Gerbrand Bakker, Jasper und sein Knecht

jasper-und-sein-knechtGerbrand Bakker, der erfolgreiche niederländische Romanautor, hat mit „Jasper und sein Knecht“ die Ereignisse eines Jahres (Dezember 2014 – Dezember 2015) in Tagebuchform veröffentlicht. Bakker hat ein altes Haus mit einem riesigen Grundstück in der Eifel gekauft. Sowohl Haus als auch Grundstück erfordern noch eine Menge Arbeit: Umbauten, Rodungen, Neupflanzungen etc. Diese Arbeiten sind für Bakker, der einmal eine Gärtnerlehre absolviert hat und auch bei handwerklichen Tätigkeiten sehr geschickt ist, kein Problem. Schwierigkeiten hat er eher mit seinem Hund Jasper, der höchst eigenwillig ist und sich nicht erziehen lassen will. Das tut der Liebe der beiden zueinander aber keinen Abbruch.
Bakker berichtet aber nicht nur über sein Leben in der Eifel und zwischendurch in Amsterdam, er gibt auch Einblicke in sein inneres Erleben, z.B. die Schwierigkeiten, die er als depressiver Mensch mit seinen Mitmenschen hat. Er beschreibt sehr genau seine Gefühle und wie andere auf ihn und seine Krankheit reagieren. Neben der Depression ist seine Homosexualität die zweite Komponente, die sein Leben geprägt hat und prägt. Denn er beginnt seine Aufzeichnungen mit der Schilderung des Wartens auf eine sexuelle Begegnung mit einem fremden Mann, die aber nicht zustande kommt.
Durch zahlreiche Rückblicke erfährt man auch Begebenheiten aus seiner Kindheit und Jugend, sein Verhältnis zu Oma und Opa Bakker, zu seinen Geschwistern, dem Leben auf dem Bauernhof der Eltern und den Unfalltod des kleinen Bruders.
Man erlebt ihn auf Reisen zu Lesungen, Ehrungen, Literaturfestivals, die manchmal erfreulich sind, aber auch niederschmetternd für ihn sein können.
Bakker schreibt ein ehrliches, offenes Buch über sein Leben mit Jasper in der Eifel, das aber nicht nur durch die Einblicke ins innere Erleben des Autors fesselt, sondern auch durch die Schilderung von Naturstimmungen bei den langen Wanderungen mit Jasper.

Gerbrand Bakker: Jasper und sein Knecht. Suhrkamp Verlag Berlin 2016. 446 S., ISBN: 978-3-518-42550-3, 24,00 €

Ein Gedanke zu „Gerbrand Bakker, Jasper und sein Knecht“

  1. Ich habe soeben „Jasper und sein Knecht“ zu Ende gelesen. Es hat mich sehr berührt. Schade, dass es schon zu Ende ist. Gerne hätte ich weiter gelesen über Gebrand Bakkers Erlebnisse mit seinem Hund Jasper, den Menschen in der Eifel und in der übrigen Welt. Für mich ist es ein sehr inspirierendes Buch das noch länger nachhallen wird.

Schreibe einen Kommentar